Oyster- vs. Travelcard

London ist ein teures Reiseziel. Umso wichtiger ist es, für öffentliche Verkehrsmittel nicht mehr Geld als nötig auszugeben. Mit dem Gebrauch der richtigen Tickets lässt sich neben Geld, auch Zeit sparen – damit das Unterwegssein in der britischen Hauptstadt so unbeschwert, wie nur möglich verläuft. Unsere Übersicht über die beiden wichtigsten Ticketarten: Oystercard und Travelcard.

Allgemeine Informationen

Das Zonensystem

Das Nahverkehrsnetz in London ist ringförmig um das Zentrum angelegt und in Zonen von 1-9 unterteilt. Als Zentrum mit den bekanntesten Sehenswürdigkeiten gelten die Zonen 1 und 2, in den Zonen 1 bis 4 liegen die Aussenbezirke und einige Sehenswürdigkeiten, wie etwa das Wembley Stadion.

Fast der ganze Ballungsraum und die Flughäfen Heathrow und London City  befinden sich in den Zonen 1-6. Ausserhalb davon schliessen sich die Vorstädte an.

Ganz gleich, mit welchem Ticket Sie reisen, die jeweiligen Zonen müssen im Gültigkeitsbereich enthalten sein.

Zeitraum der Fahrt

Je nach Zeitpunkt der Fahrt gelten unterschiedliche Tarife. Zu peak-times (Stosszeiten) sind Fahrten mit U-Bahn, DRL, London Overground und den meisten Zügen der National Rail teurer, als zu off-peak-Zeiten. Als Stosszeiten gelten, Montag bis Freitag, 6.30 – 9.30 und 16.00 – 19.00. Zu allen anderen Zeiten werden off-peak-Preise berechnet. Busse und Strassenbahnen sind, egal zu welchem Reisezeitpunkt, immer gleich teuer.

Die Visitor Oystercard

Die Visitor Oystercard ist ein elektronisches Ticket im Kreditkartenformat, das mit einem, von Ihnen, vorgängig festgelegten Geldbetrag zwischen 10 -50 GBP aufgeladen wird („Pay as you go“). Es erlaubt die öffentlichen Verkehrsmittel Londons uneingeschränkt zu benützen – unabhängig von Zonen und solange, wie Guthaben verfügbar ist.

Die Karte berechnet automatisch den jeweils günstigsten Tarif für alle Fahrten, die Sie pro Tag machen. Dank des sogenannten „Daily Price Cap“ wird nie mehr abgebucht, als für eine Tageskarte (Ein-Tages Travelcard).

Für jede Person, ausgeschlossen Kinder unter 11 Jahren, ist eine eigene Karte nötig. Die Oystercard gilt für:

  • Londoner Busse
  • Straßenbahnen in Südlondon
  • London Underground (Tube)
  • London Overground
  • DLR
  • Emirates Seilbahn (25%-Rabatt)
  • National Rail Züge in der Innenstadt (mit Ausnahmen!)
  • Bootsfahrten mit Thames Clippers river boats (10%-Rabatt)

Wie wird die Oystercard verwendet?

Die Karte wird bei allen Fahrten mit Bahnen (U-Bahnen, DRL), an das gelbe Einlesegerät gehalten, wodurch Sie sich in das System einbuchen. Beim Verlassen der Station, wird die Karte wiederum an das Gerät gehalten, um aus dem System auszubuchen.

Umgehend wird der effektive Fahrpreis, der abgebucht wird, sowie ist der neue Guthaben-Stand angezeigt. Bei Busfahrten gilt ein Pauschalbetrag und die Karte muss nur bei Fahrtantritt an das gelbe „Oyster Touch Pad“, das direkt beim Fahrer angebracht ist, gehalten werden. Die Oystercard ist in allen Tarifzonen und zu allen Zeiten gültig.

In den Stosszeiten (Montag bis Freitag, 6.30 – 9.30 und 16.00 – 19.00) ist die Fahrt teuer.

Wenn das Guthaben aufgebraucht ist, können Sie dieses mit Bargeld oder per Kreditkarte an den Fahrkartenautomaten der meisten U-Bahn-, DLR-, London Overground-Stationen und an vielen Bahnhöfen der National Rail wieder aufladen. Ebenso in jedem London Visitor Center und in über 4000 Oyster Ticket Shops. Halten Sie nach dem blauen Logo in den Schaufenstern Ausschau.

Die Oystercard verfällt nicht und kann bei einem erneuten London-Besuch wieder verwendet werden. Nicht gebrauchtes Guthaben, wird auch an jedem Fahrkartenschalter, oder in den Londoner Visitor Center zurückerstattet. Die einmalige Aktivierungsgebühr von 3,00 GBP ist nicht rückerstattbar.

Wo kann die Oystercard gekauft werden?

oystercardDie Oyster Card kann bereits vor Reiseantritt online (https://oyster.tfl.gov.uk/oyster/entry.do)  beantragt werden und wird dann nach Hause geschickt. So kann die smarte Karte direkt nach Ankunft gebraucht werden. Alternativ an tausenden Ticketautomaten bzw. Schaltern in den Stationen.

Die London Travelcard

Die London Travelcard ist ein Ticket in Papierform, mit einem festem Datum. Das Ticket darf nur an diesem Datum und innerhalb von festgelegten Tarifzonen benützt werden – dort sind dann unbeschränkte Fahrten erlaubt.

Die Travelcard gibt es als Tages-, oder als Wochenkarte. Folgende Verkehrsmittel sind im Ticketpreis enthalten:

  • Londoner Busse
  • London Underground (Tube)
  • DLR
  • National Rail Züge in der Innenstadt (mit Ausnahmen!)
  • Bootsfahrten (bis 30%-Rabatt)

Wie wird die Travelcard verwendet?

Vor Fahrantritt wird die Travelcard für die Wunschzonen gekauft, danach hat man für einen Tag oder eine Woche in der gewählten Zone freie Fahrt.

Die Kosten für die Travelcard unterscheiden sich, je nachdem, wann mit ihr gefahren wird. Off-peak-Tarife gelten am Wochenende ganztags und unter der Woche morgens ab 9.30. Peak-Tickets haben keine zeitlichen Beschränkungen.

Wo kann die Travelcard gekauft werden?

travelcardEin-Tages Travelcards können an allen Automaten der U-Bahn, Bus, DRL, TfL Rail, National Rail und Overground Stationen, sowie in den Visitor Center gekauft werden. 7-Tages Travelcards gibt es auch online: https://tfl.gov.uk/fares-and-payments/ways-to-pay/paper-tickets

Oystercard vs. Travelcard

Oystercard

Travelcard

Vorteile

Vorteile

  • Einzelfahrt ermässigt
  • Karte ist wiederaufladbar
  • Unabhängig von Tageszeit und Tarifzonen
  • Auch als  Tageskarte in Zone 1&2 erhältlich
  • einfache Handhabung
  • gültig für beliebig viele Fahrten innerhalb der gewählten Zone(n)
  • Preistransparenz
  • auf den Bahnstrecken (National Rail) in der Innenstadt gültig

Nachteile

Nachteile

  • 3GBP Aktivierungsgebühr
  • Guthaben muss im Auge behalten und ggf. aufgeladen werden
  • Erstattung des Restguthaben ist zeitaufwendig, wenn nicht vor Ort erledigt
  • Einzelfahrten teurer als mit der Oystercard
  • Nicht mehr als Tageskarte für Zonen 1-2 (Innenstadt) erhältlich
  • Durch die – bei Kauf gewählten – Zonen nur wenig flexibel

Fazit

Verbringst du zwei Tage in London, dann ist unsere Empfehlung die Oystercard. Am besten bestellst du die Karte bereits vor Reiseantritt online, so kannst du nach Ankunft sofort losfahren und deine Zeit ganz dem Erkunden der Stadt widmen!

LEGO Creator 10253 Big Ben*
  • Das Set Big Ben enthält ein detailliertes Segment des Westminster Palace sowie des angrenzenden Elizabeth Tower, 4 detaillierte Zifferblätter mit beweglichen Stunden- und Minutenzeigern sowie einen Bürgersteig, einen Baum und eine Rasenfläche, die das Außengelände des Bauwerks darstellen.
  • Wenn du die Turmspitze abnimmst, erhältst du Zugang zur Glocke "Big Ben"!
  • Stell deine LEGO Baufertigkeiten auf die Probe!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*